Google+

Beteiligung am Windpark Kreuzstein unter Dach und Fach

Auf der Generalversammlung im November 2018 haben sich die Mitglieder mit großer Mehrheit für eine Beteiligung am Windpark Kreuzstein ausgesprochen. Die Vorstände Raymond Deuchert und Bernd Winter konnten diesen Wunsch jetzt umsetzen und waren am Dienstag, 11. Dezember zur Vertragsunterzeichnung in Eschwege.

Hier ist der Sitz der Betreibergesellschaft SUN Windpark Kreuzstein GmbH, in der sich die Stadtwerke der Region Nordhessen zusammengeschlossen haben. Die EnergieGenossenschaft KaufungerWald investiert 261.000 €, was einer Beteiligung von 2% entspricht.

Bernd Winter und Raymond Deuchert Vorstände der EnergieGenossenschaft mitThomas Meil, Geschäftsführer der Stadtwerke Witzenhausen, nach der Unterzeichnung des Beteiligungsvertrages. Foto: Regine Rohmund

Hintergrund

Der Windpark besteht aus 8 Windkraftanlagen und wurde bereits 2017 fertiggestellt und läuft seit Beginn dieses Jahres im Regelbetrieb. Produziert werden etwa 63,3 Gigawatt Strom im Jahr, die direkt in das Umspannwerk Kaufunger Stiftswald eingespeist werden. Diese Menge dient zur Deckung des Strombedarfs von rund 21.000 Haushalten in der Region und spart gleichzeitig knapp 49.000 Tonnen CO²-Emission ein. Als Rechengrundlage wurde ein durchschnittlicher Verbrauch von 3000 Kilowattstunden im Jahr pro Haushalt zugrunde gelegt. Die Vergütung für die Stromeinspeisung ist über einen Zeitraum von 20 Jahren festgelegt und bietet somit Kalkulationssicherheit für alle Beteiligten.

Mit der Beteiligung haben sich die Mitglieder der EnergieGenossenschaft selbst ein Weihnachtsgeschenk bereitet und das Fundament für ein erfolgreiches Jahr 2019 gelegt.